Granada

Zu Füssen des Vulkan Mombacho am Lago de Nicaragua liegt die bezaubernde Stadt Granada mit etwa 110`000 Einwohnern.

 

Das 1524 von Francisco Hernandez de Cordoba gegründete Granada entwickelte sich durch ihren Charme und Lage zu einer boomenden Touristenstadt und hat ihren kolonialen Stil bis heute bewahrt. Verschiedene Museen, Galerien, Kathedrale, Kirchen und Häuser erinnern an die koloniale Vergangenheit Granadas.

Auch am Abend und nachts hat Granada ein reichhaltiges Angebot zu bieten. Ein relaxter Drink in einer kleinen Bar, Sound in einem trendigen Klub, ein feines Abendessen in einem der vielen Restaurants oder zu heißen Rhythmen in einer Disco tanzen, hier findet sich für jeden Geschmack das Passende.

 

Granada bietet neben dem historischen Zentrum schöne Strände, viele kleine Inseln und den 1345m hohen Vulkan Mombacho, von welchem aus an klaren Tagen eine schöne Aussicht bis zur Ometepe und Zapatera Insel besteht.

 

Beliebtes Ausflugsziel sind die etwa 360 kleinen Inseln bei Granada, die Isletas, die vor Tausenden von Jahren bei gewaltigen Ausbrüchen des Vulkan Mombacho entstanden sind. Ein tropisches Paradies im Lago de Nicaragua.

Eine weitere Möglichkeit bei schönem Wetter - per Bus oder Taxi zum Parkeingang des Vulkan Mombacho und zu Fuß oder Ecomobil durch den Nebelwald hoch zum Vulkan, wo es verschiedene Wanderwege und ein kleines Restaurant gibt.

  

© 2016